Startseite
Die technische Innovation, gerade auf dem EDV-Markt, hat ein schwindelerregendes Tempo erreicht. Die Anbieter von Soft- und Hardware sind so zahlreich geworden, dass sich der ohnehin schon gestresste Unternehmer, nicht ausführlich mit diesem Thema beschäftigen kann. Das Paradoxe an dieser Situation ist, beschäftigt er sich nicht mit dieser Thematik, leidet im Endresultat seine Verwaltungs-/Fertigungsqualität und Arbeitseffektivität. Und dies führt zu Marktnachteilen.

Die Aufgabenstellung an einen EDV-Profi-Betrieb haben sich rasant gewandelt und werden weitergehen. Die Anforderungen an den EDV-Berater/Org.-Programmierer, gerade im Hinblick auf Flexibilität, Kreativität und Beratungsservice, sind gestiegen, was bedeutet, dass sich der EDV-Berater eben daran orientieren muss.

Der EDV-Anwender "weiß zwar was er will", ist aber noch zu wenig in den modernen Abläufen der Informationstechnologie und den damit verbundenen neuen Organisationsmöglichkeiten vorgedrungen. 

Die Fachleute der EDV-Welt dagegen sind meist technisch zu sehr betont und finden selten die "Wellenlänge" bzw. Kommunikation zwischen Anwender-Wünsche, Verständigung, Auffassung und wiederum "rüberbringen" an Lösungsvorschlägen bis zur tatsächlichen Realisierung. 

Wird aber auf eine technische Entwicklung sowie die daraus resultierende Fortbildung an Organisationsformen verzichtet oder in eine falsche Richtung gelenkt, belastet die durch den EDV-Berater entstandene "Missorganisation", die Arbeitsabläufe des Anwenders nicht nur erheblich, sondern kann hier eine "Defektorganisierung des Unternehmens" erzielen. 

Dies ist natürlich genau der gegenteilige Effekt, der erreicht werden soll. Um eine entsprechende Entlastung zu erreichen ist es notwendig, dass die EDV einfach und ohne Vorkenntnisse zu bedienen ist, dass sie zuverlässig die tägliche Arbeit verrichtet, dass sie an die Größe und Produktpalette des Unternehmens angepasst werden kann und dass sie mit dem Unternehmen weiter wächst.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Projektmanagement in der IT:
Projekte initiieren, planen, steuern, kontrollieren und abschließen mehr

ERP-Systeme:
Software (Enterprise Resource Planning) in der Fertigungsindustrie mehr

IST-Zustand so nicht ...:
Beispiel eines negativen Ist-Zustand als Realität in Unternehmen mehr

IT-Qualitätssicherung:
QS-Richtlinien und Kontrolle in der ordnungsgemäßen Informationstechnologiemehr

ERP-Ablauf ( Beispiel ):
Ablaufdiagramm Entwickeln, Herstellen, Vertreiben in Unternehmenmehr

ERP-Flussdiagramm:
Globalübersicht einer integrierten ERP-Software mehr

Blockdiagramm ERP:
Software in einem Fertigungsunternehmen mehr

Blockdiagramm Handel:
Globalübersicht im Handel  mehr

Movie edvSoft
Kurzfilm ( Video Player ) mehr

     
Copyright edvSoft Consulting © 2016  Alle Rechte vorbehalten.